Startseite

Neueste Info lt. SWFV!!

Lt.  SWFV v. 26.11.2020

 

Der Spielbetrieb in allen Klassen des FRV Südwest bleibt bis zunächst zum 14.01.2021 ausgesetzt, um den Vereinen die notwendige Planungssicherheit zu geben. Das Präsidium wird die weiteren Entscheidungen der staatlichen Stellen im Laufe des Dezembers selbstverständlich beobachten. Solange die staatlichen Verfügungen den Spiel- und Trainingsbetrieb nicht zulassen, bleibt der Spielbetrieb auch über den 14.01.2021 hinaus ausgesetzt. Sobald Spiel- und Trainingsbetrieb nach staatlichen Verfügungen rechtlich zugelassen ist, wird der Spielbetrieb nach rechtzeitiger Information der Vereine fortgesetzt. Zuvor hatte der Verband die Winterpause der Saison 2020/21, bisher festgelegt vom 14.12.2020 – 12.02.2021, nunmehr wie folgt bestimmt: 01.12.2020 – 14.01.2021. Damit wird die im Rahmenterminkalender angegebene Winterpause vorgezogen und gleichzeitig verkürzt, um für den Fall, dass staatliche Verfügungen dies zulassen, den Spielbetrieb wieder aufzunehmen.  

Hygienekonzept des

 

SV Martinshöhe!

Aufgeführt lt. Datein

"Hygienekonzept des SV 1923 Martinshöhe e.V.

Mit viel Boxenbeschallung fit gehalten
VON ANDREAS BLATT Rheinpfalz 12.08.2020


MARTINSHÖHE: Red Hot Chili Peppers, Eiffel 65, Rocky –was hat das alles mit Fußballtraining zu tun? Nun, besagte Musik dröhnt des Öfteren aus Boxen auf dem Sportplatz des SV Martinshöhe.
Was im vergangenen Jahr mehr zufällig begann, entwickelte sich vor allem nach der ersten Corona-Welle zu einem wichtigen Trainingsbaustein des Aufsteigers in die A-Klasse West.


„Vor der Saison 2019/2020 wurde ich am Knie operiert, ein anderer Spieler war am Innenband verletzt. Mit Ball konnten wir noch nicht trainieren, so kamen wir auf Tabata-Training“, erklärt Co-Trainer und Initiator Daniel Maske den Ursprung dieser Maßnahme. Tabata ist eine japanische Trainingslehre, die Training (ohne Geräte, mit eigenem Körpergewicht) in kurzen Intervallen mit Musik unterlegt. „40 Sekunden hohe Intensität, 20 Sekunden Erholung. Mit Vor- und Nachbereitung eine halbe Stunde, danach ist man richtig geschlaucht, erläutert Maske. Trainingsplatz am Anschlag. Vielleicht war auch das ein Grund für wenig verletzte Spieler in der abgelaufenen Corona-Saison, darunter waren zudem kaum muskuläre Verletzungen. Und als noch kein Balltraining erlaubt war, war Tabata die einzige Möglichkeit, den großen Kader fit zu halten. „Obwohl es freiwillig war, hatten wir bis zu 18 Mann auf dem Sportplatz“, freute sich Maske über den regen Besuch.
Seit Anfang August ging es auch mit dem Ball wieder los, Tabata bleibt aber weiter Trainingsbestandteil. „Seit Mitte Juli war für jeden Individualtraining mit vielen Läufen angesagt“, gibt Martinshöhes Spielertrainer Michael Munzinger Einblicke in seinen Trainingsplan. Der Saisonbeginn ist vom Südwestverband für Anfang September geplant.
Normales Mannschaftstraining ist mit bis zu 30 Personen inzwischen zwar wieder möglich, das könnte in Martinshöhe trotzdem eng werden.
„Wir haben oft über 30 Spieler im Training, die erste und zweite Mannschaft trainieren ja zusammen. Da muss ich mir vorher noch mal ganz genau die dann gültige Coronaverordnung ansehen“, hat Munzinger dies bezüglich allerdings ein Luxusproblem. „Aber das kriegen wir schon hin.“ Der Gesamtader um fasst immerhin 50 Spieler.
Viererkette als Grundlage  der abgebrochenen Saison 2019/2020 gelang dem SVM der Aufstieg in die A-Klasse mit dem zweitbesten Punkteschnitt hinter der SG Thaleischweiler-Fröschen. Beim Saisonabbruch war das SVM-Team sogar Tabellenführer der B-Klasse. Thaleischweiler war allerdings mit einem Spiel weniger punktgleich und hatte somit den besseren Punkteschnitt. „Auch wenn die Saison nach der Vorrunde gewertet worden wäre, Thaleischweiler wäre vor uns gewesen. Von daher sindwir glücklich, auch als Zweiter ohne Aufstiegsspiele aufsteigen zu dürfen. Trotzdem bleibt nach so einer Spielzeit ein Beigeschmack. Ich hoffe, wir erleben so etwas nicht wieder“, sagt Munzinger.

Mit einem weiter verstärktem Kader soll der Klassenverbleib in der A-Klasse rechtzeitig eingetütet werden. Mit Steffen Theis aus Ramstein und
Volker Zibert ausWallhalben sind zumindest zwei Neuzugänge für die erste Mannschaft eingeplant. „Unser Grundprinzip bleibt: stabil in der Verteidigung. Manchmal waren wir in der letzten Saison zu blauäugig, das dürfen wir uns jetzt nichtmehr erlauben. Und dann sollte unsere Chancenverwertung besser werden.“ Ein weiteres Ziel ist, etwas variabler zu spielen. „Die Viererkette ist die Grundlage. Allerdings wollen wir flexibler auf die Gegner reagieren können, und auch Dreierkette und Fünferkette einstudieren.“ Einiges an Arbeit also für das Trainergespann Munzinger und Maske. Verlassen können sie sich hier auf den starken Trainingsbesuch. 

 

Zweite will die Großen ärgern

 

Die zweite Mannschaft spielt wie im Vorjahr in der C-Klasse West. Trainiert wird sie nach wie vor von Daniel Maske. Mit dem achten Platz im Vorjahr war er einigermaßen zufrieden. „Wir sind mit nur fünf Punkten in acht Spielen schwach gestartet. Danach hatten wir uns gefunden, die Mannschaft hat sich entwickelt. Für die neue Saison wollen wir unter die
ersten Vier oder Fünf, eine gute Rolle spielen, und die Großen ärgern“, gibt Maske die Zielrichtung vor.


DIE KLASSE, DAS TEAM


Spielklasse: A-Klasse Pirmasens-Zweibrücken West, die Zweite Mannschaft spielt in der C-Klasse West, Gruppe A Vorjahresplatzierung: In der abgebrochenen Saison war der SVM nach 19 Spielen Tabellenführer der B-Klasse West (45 Punkte, 77:15-Tore). Die Zweite war nach 22 Spielen Achter in der C-West (22 Punkte, 46:41-Tore).
Spielertrainer: Michael Munzinger geht in seine dritte Saison als SVM-Spielertrainer. Früher war der bei der Wasgau AG in Pirmasens beschäftigte 33-Jährige schon Trainer in Wallhalben, Neualtheim und Winterbach. Trainer der Zweiten bleibt Daniel Maske.
Veränderungen Zugänge: Steffen Theis (FV Olympia Ramstein), Viktor Zibert (SG Wallhalben/Mittelbrunn), Maurice Theis, Steven
König, Oliver Burgard (alle eigene Jugend)
Abgänge: keine


Kader:


Tor: Oliver Burgard, Dennis Haack, Marvin Klöfer, Oliver
Theis


Abwehr:

 

Julian Berberich, Daniel Bröde, Marcel Bütow,
Malte Emser, Björn Hausmann, Christoph Kessler, Marvin
Krüger, Etienne Lahaye, Michael Munzinger, Pascal Nickolay,
Maximilian Reischmann, Dirk Strasser, Jan Utzinger,
Daniel Vollmar, Jan Wagner


Mittelfeld:

 

Marc Bäsel, Marc Brödel, Markus Commerson, Manuel Eckhard, Sebastian Fierek, Marc Grigoli, Yannick Haack, Kai Hansen, Tim Hassler, David Hemmer, Daniel Klein, Steven König, Mathias Kohlmayer, Daniel Maske, Niklas Maske, Pascal Rauch, Tim Reitzle, Kevin Schley, Simon Schneider, Paul Schommer, Steffen Theis, Tobias Türr, Lukas Wintergerst, Sebastian Wintergerst


Angriff:

 

Michael Burkard, Patrick Dorner, Jonas Schmidt,
Andreas Schneider, Jonas Theis, Maurice Theis, Viktor Zibert


Verein:


Vorstand: Marko Haack und Simon Schneider - Spielleiter:
Kai Schley - Mitglieder: 550.




 

 

Folgende Neuzugänge verstärken den SVM in der Saison 2020 / 2021:

 

Theis Steffen (vorher FV Ramstein) +

Zibert Viktor (verher SG Wallhalben / Mittelbrunn) Oliver Burgard, Steven König, Maurice Theis (alle eigene Jugend).

Freundschafts/Vorbereitungsspiele

 

SV Martinshöhe

Datum Uhrzeit Mannschaft Mannschaft Erg.
         
09.08.2020 10:45 SV Martinsh. I TSC Zweibrück. I 0:7
13.08.2020 19:00 SV Martinshöhe I

SG Bechhofen/

Lambsborn I

1:3
16.08.2020 16:00 SV Martinshöhe I

SG Herschw.P/

Konken I

4:3
17.08.2020 19:00 SV Martinsh. II SGV Elschbach 2:1
19.08.2020 19:00 SV Martinshöhe I SV Lemberg I 1:8
23.08.2020 16:00 SF Walsheim I SV Martinshöhe I 4:4
25.08.2020 19:00 SV Pal.Contwig II SV Martinshöhe II 3:0
26.08.2020 19:00 SV Martinshöhe I SG Harsb./Sch. I 1:2

 

SV M in die A - Klasse

Pirmasens / Zweibrücken aufgestiegen

Nach Bekanntgabe des Abstimmungsergebnisses

durch den SWFV ist der SV M nach der Quotientenregel als Zweitplazierter in die
A - Klasse Pirmasens / Zweibrücken aufgestiegen.
 
Das bedeutet, dass die SG Thaleischweiler/Fr. punktgleich mit dem SV M, beide 45 Punkte (SG Thaleischweiler /Fr. 18 Spiele / SVM 19 Spiele) die Saison beendete und durch die Regelung sich Meister nennen darf.

Neueste Information Amateursaison 2019 / 2020

Südwestdeutscher FV | Villastraße 63a | 67480 Edenkoben
An die Vereine des SWFV
Ergebnisse Saisonwertung 2019/20 und Neuterminierung des Verbandstags.


Nach dem Rückmeldeschluss (Dienstag, 02.06.2020 um 12:00 Uhr) der Abstimmungen zur Wertung der unvollständigen Saison 2019/20 sowie der Verlegung des Verbandstages und der noch ausstehenden Kreis-, Kreisjugend-, und Kreisschiedsrichtertage in das Jahr 2021, dürfen wir Ihnen die Ergebnisse der Abstimmung übermitteln.


Gemäß §17 der Satzung des SWFV haben zu jeder Wahl und Abstimmung auf den Tagungen der Verbandsorgane die Verbandsvereine eine Grundstimme. Vereine mit Breiten- und Freizeitsportgruppen, die dem Verband gemeldet sind, erhalten eine zusätzliche Grundstimme. Für jede gemeldete und am Verbandsspielbetrieb teilnehmende Mannschaft besitzen die Vereine je eine weitere Stimme. Mannschaften sowie Breiten- und Freizeitsportgruppen, die nicht mehr am Spiel- oder Sportbetrieb teilnehmen, finden keine Berücksichtigung. Gesperrte Vereine haben kein Stimmrecht.


Insgesamt waren bei der Abstimmung stimmberechtigt:
 1.037 Vereine (5.362 Verbandstagstimmen)
 20 Präsidiumsmitglieder (20 Verbandstagstimmen)
Von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht haben:
 624 Vereine (4.376 Verbandstagstimmen)
 14 Präsidiumsmitglieder (14 Verbandstagstimmen)
 Gesamt 4.390 Stimmen
Dies entspricht einem Anteil von 60,17 % aller Stimmberechtigungen der Vereine und einem Anteil von 85,17 % der am Spielbetrieb teilnehmenden Vereine.
Somit sind die Vorgaben des auf Grundlage des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht vom 27. März 2020 (Artikel 2, § 5 (3)) erfüllt und es liegt ein Beschluss ohne Versammlung der Mitglieder (entsprechend einem Verbandstagsbeschluss) vor.
Abstimmung 1: Saisonwertung 2019/20
 Der Erstplatzierte ist Sieger in seiner Staffel und damit grundsätzlich nach Maßgabe der jeweils geltenden Ordnung aufstiegsberechtigt.
 Soweit der Zweitplatzierte einen Anspruch auf Relegation hat, ist dieser nach Maßgabe der jeweils geltenden Ordnung grundsätzlich aufstiegsberechtigt.
 Die Ermittlung der Platzierung erfolgt durch einen Quotienten (Punkte geteilt durch
Anzahl der Spiele, gewertet wird kaufmännisch mit drei Nachkommastellen). Ist nach
dieser Regelung der Quotient auf die dritte Nachkommastelle identisch, steigen alle
Mannschaften mit dem gleichen Quotienten auf.
 Aufstiegsrechte in übergeordnete Spielklassen anderer Verbände richten sich nach
deren Regelungen.
Es gibt keine Absteiger. Verzichtet ein Verein auf seine Klassenzugehörigkeit aus der Saison 2019/20 wird dieser für die Spielzeit 20/21 in die nächstniedrigere Spielklasse eingeteilt. Davon ausgenommen sind Mannschaften, die während der Saison
2019/2020 von ihren Vereinen vom Spielbetrieb zurückgezogen wurden. Für diese Mannschaften gilt in der Saison 2020/2021 der § 25 SpO bzw. § 10 Ziffer 5 JO.


Ergebnis des Beschlusses der Mitglieder ohne Versammlung (entsprechend einem
Verbandstagsbeschluss):
Ja-Stimmen: 3.357 (80,27 %)
Nein-Stimmen: 825 (19,73 %)
Enthaltungen: 208
keine ungültigen Stimmen
Der Antrag ist somit mehrheitlich mit 80,27 % angenommen.
Abstimmung 2: Neuterminierung des Verbandstages auf den 03.07.2021
Nach der aktuellen Verfügungslage kann der Verbandstag nicht am 4.7.2020 stattfinden.
Auch die zwingend vorgelagerten Kreis-, Kreisjugend- und Kreisschiedsrichtertage können
nicht zeitgerecht durchgeführt werden. Angesichts der umfassenden Tagesordnung eines
ordentlichen Verbandstages ist eine Präsenzveranstaltung aus Sicht des Präsidiums geboten.
Auch Gründen des Gesundheitsschutzes für die Teilnehmer wird eine hohe Bedeutung
zugemessen. Da der ordentliche Verbandstag in der Regel im Juli stattfindet, um einen
Wechsel der handelnden Personen während einer Saison zu vermeiden, wird eine
Neuterminierung auf den 03.07.2021 vorgeschlagen. Die Amtszeit für die nächste
Legislaturperiode soll deshalb von vier auf drei Jahre verkürzt werden, sodass der
übernächste ordentliche Verbandstag turnusmäßig wir vorgesehen im Jahr 2024 stattfinden
kann.
Ergebnis des Beschlusses der Mitglieder ohne Versammlung (entsprechend einem
Verbandstagsbeschluss):
Ja-Stimmen: 4.129 (99,57 %)
Nein-Stimmen: 18 (00,43 %)
Enthaltungen: 243
keine ungültigen Stimmen
Der Antrag ist somit mehrheitlich mit 99,57 % angenommen.
Das Präsidium wird auf Basis dieses eindeutigen Beschlusses in seiner Sitzung am
kommenden Freitag, 05.06.2020, notwendigen Änderungen der Ordnungen beschließen.
Edenkoben, 03.06.2020

Wichtige Mitteilungen des

 

SV Martinshöhe!!!

Sperrung Sportstätten

des SV Martinshöhe!!

 

Aufgrund der derzeitigen Situation (Coronavirus) sind die Fussballplätze

Hartplatz / Rasenplatz bis auf weiteres gesperrt!!

 

Vorstand

SV Martinshöhe e.V. 

Sportstätte Tennisanlage SV TA Martinshöhe

CORONAVIRUS: WICHTIGE INFORMATIONEN

Änderungen der Einschränkung des öffentlichen Lebens ab Montag, 02. November 2020

 

 

 

Liebe Spieler, liebe Mannschaftsführer, liebe Sport- und Jugendwarte, liebe Trainer, hallo Tennisfreunde, gestern Nachmittag hatten wir Sie über den aktuellen Stand informiert und hatten dabei noch die Hoffnung, dass die Beschlüsse der Bundesregierung von der Landesregierung RLP so umgesetzt werden, dass Tennis als Individualsportart ab kommenden Montag auch in den Tennishallen gespielt werden darf. Und zwar alleine, zu zweit oder mit Personen, die dem eigenen Hausstand angehören. Gestern abend haben wir dann die 12. Corona - Bekämpfungsverordnung RLP (12. CoBeLVO, Stand 30.10.2020) erhalten und auch die Auslegungshilfe. Folgender Text ist darin veröffentlicht: "§ 10 Sport (1) Training und Wettkampf im Amateur- und Freizeitsport in Mannschaftsportarten und im Kontaktsport sind untersagt. Die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport in Einzelsportarten auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist nur im Freien und nur alleine, zu zweit oder mit Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, zulässig. Im Übrigen gilt das Abstandsgebot nach § 1 Abs. 2 Satz 1 während der gesamten sportlichen Betätigung. Zuschauerinnen und Zuschauer sind nicht zugelassen; ausg enommen sind Verwandte ersten und zweiten Grades bei der sportlichen Betätigung Minderjähriger." Leider lässt die Formulierung (".....nur im Freien....") keinen Spielraum zu. Dies bedeutet, dass die Tennishallen in RLP ab dem 02.11.2020 nicht genutzt werden dürfen und der Spiel- und Trainingsbetrieb im Rahmen der vorgegebenen Bestimmungen nur im Freien stattfinden darf. Wir freuen uns natürlich darüber, dass wir trotz des Lockdowns und der einschränkenden Massnahmen auch im Sport der Tennissport als Individualsportart zumindest in einem kleinen Umfang weiter betrieben werden darf. Gleichzeitig bedauern wir die Reduzierung auf den Freibereich -- zumal viele Hallenbetreiber, mit denen wir in den letzten Wochen wegen der Winterhallenrunde 2020 / 2021 zu tun hatten, in Absprache mit dem für sie zuständigen Ordnungsamt entsprechende Hygienekonzepte erstellt hatten. Wir werden uns zusammen mit dem Tennisverband Rheinland - Pfalz und den beiden anderen regionalen Verbänden TV Rheinland und TV Rheinhessen mit allen uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten in der kommenden Woche darum bemühen, dass die Einschränkung wegen der Tennishallennutzung von der Landesregierung RLP rückgängig gemacht bzw. die 12. CoBeLVO den Regelungen anderer Bundesländer angepasst wird. In einigen Bundesländern dürfen die Tennishallen nämlich weiterhin genutzt werden. Bis auf Weiteres bzw. bis zur Klärung empfehlen wir Ihnen, für den eingeschränkten Spiel- und Trainingsbetrieb weiterhin die Freiplätze zu nutzen. Sollten sich diese bereits "im Winterschlaf" befinden, so können Sie überlegen, für Ihre Mitglieder zumindest einen Teil der Freiplätze nochmals in einen spielbereiten Zustand zu versetzen. Die Wetterprognosen für die kommenden 14 Tage sind im Moment erfreulich und mit winterlichen Verhältnissen ist momentan nicht zu rechnen. Unabhängig davon, ob "nur" im Freien oder auch in der Tennishalle der eingeschränkte Spiel- und Trainingsbetrieb stattfindet: die gesetzlichen und behördlichen Regelungen und die Hygienekonzepte -- die gegebenenfalls nochmals angepasst werden müssen -- sind strengstens einzuhalten. Darauf legen wir auch als Fachverband größten Wert und erinnern nochmals daran, dass die weitere Verbreitung des Virus verhindert und die Gesunderhaltung unserer Tennisspielerinnen und -spieler an oberster Stelle stehen sollte - damit auch die Funktionsfähigkeit unseres Gesundheitssystems (Stichwort "Intensivbetten") erhalten bleibt. Wir sind sicher, dass Sie für Ihren Verein und Ihre Mitglieder die richtigen Entscheidungen treffen werden. Wir werden Sie umgehend per eMail und über unsere Homepage informieren, sobald uns neue Informationen vorliegen. Gerne stehen wir Ihnen für alle Fragen zur Verfügung. Sportliche Grüße Ihr Tennisverband Pfalz Wolfgang Eggers Matthias Ackermann Thomas Knieriemen Präsident Vizepräsident Geschäftsführer 

 

Quelle: TV Pfalz

 

SV 1923 Martinshöhe e.V.

Der Vorstand

Ebenso ist das Sportheim des SV Martinshöhe aus diesem Grunde geschlossen!!

Wegen der derzeitigen Situation (Corona Virus) sind alle Turnstunden in der Turnhalle Martinshöhe - Kinderturnen / Seniorenturnen / Aerobic/Zumba / Yoga bis auf Weiteres 2020 abgesagt.

 

Bei Änderungen erfolgt neue Information !!

 

Bitte um Ihr Verständnis.

 

SV 1923 Martinshöhe e.V.

Der Vorstand

Ebenso fällt das Training der "aktiven Fussballer" bis eine neue Anweisung erfolgt, ab sofort aus!!

 

Bitte um Kenntnisnahme!!

 

SV 1923 Martinshöhe e.V.

Der Vorstand

Arbeiten am Stadion "Rasenplatz am Buchenweg" des SV Martinshöhe - Einige Impressionen -

Ab der Saison 2019/2020 begrüßt der SV 1923 Martinshöhe  Herrn Adam Markus als Schiedsrichter des Sportvereins!! 

Erste Neuzugänge des SV Martinshöhe für die Saison 2019 / 2020

Der SV Martinshöhe verstärkt sich in der kommenden Runde mit einem Spielertrio.

Der SV M stellt die Weichen für die kommende Saison. Der Tabellenvierte der Fußball B-Klasse Pirmasens / Zweibrücken West hat drei Neuzugänge zu vermelden. Ab der kommenden Rund laufen Jan Wagner, Pascal Nickolay und Sebastian Wintergerst für den SVM auf. Der 27-jährige Wagner kommt vom SV Bottenbach und kann im defensiven Mittelfeld, sowie in der Abwehr eingesetzt werden. Linksfuß Nickolay wechselt von der SG Bruchmühlbach-Miesau nach Martinshöhe. Der 26-jährige kann auf allen Positionen der linken Seite eingesetzt werden. Der 28-jährige Offensivmann Wintergerst Sebastian stößt vom FV Ramstein zum Team, wie SVM Spielleiter Kai Schley mitteilte.

Mannschaftskader Saison 2018 / 2019

Obere Reihe von links nach rechts: Hausmann Björn, Theis Oliver, Türr Tobias, Schmidt Jonas, Hemmer David, Strasser Dirk, Kessler Christoph, Klein Daniel

Mittlere Reihe von links nach rechts: Munzinger Michael (Trainer), Haack Yannick, Bischoff Mathias, Emser Malte, Commercon Markus, Grigoli Marc-Adriano, Utzinger Jan-Philipp, Krüger Marvin, Bäsel Marc, Reitzle Tim (Co-Trainer), Schneider Simon

Untere Reihe von links nach rechts: Bröde Daniel, Maske Niklas, Brödel Marc, Haack Dennis, Klöfer Marvin, Wintergerst Lukas, Schneider Andreas, Rauch Pascal, Vollmar Daniel

YOGA - Kurs beim SV Martinshöhe

Der SV Martinshöhe bietet ab sofort einen YOGA Kurs an. Der Kurs findet wöchentlich, Dienstags von 18:00 bis 19:00 Uhr in der Schulturnhalle in Martinshöhe statt.

 

Der Kurs wird ehrenamtlich geleitet von Traudel Eslaire. Hier sollte sich jeder der Interesse hat unter der Tel. Nr. 06372 - 803 5464 oder E-Mail: WD6CTL@gmail.com anmelden.

 

(Ggf. Name und Rückrufnummer auf Anrufbeantworter hinterlassen)

Frau Eslaire wird euch auf Wunsch weitere Informationen zukommen lassen.

Neue SVM Trainer für Spielsaison 2018/2019 Quelle Rheinpfalz v. 17.04.2018

Weitere Neuzugänge für Saison 2018/2019

Wie bereits im Pfälzischen Merkur veröffentlicht folgende Neuzugänge für die Saison 2018/2019:

 

 

 

Name Vorname Position Alter vorheriger Verein
         
Klein Daniel Mittelfeld 26 SC Winterbach
Rauch Pascal Mttelfeld 20 SC Winterbach
Schmidt Jonas Sturm 28 SC Winterbach
         
Dusch Nils Torhüter 23 SV Konken
         
Keßler Christoph Abwehr 23 SG Bruchm./Miesau
         
Schley Kevin ohne Angabe 18 SV Nanz-Dietschw.
         
    Abgänge beim SVM    
Theis Steffen neuer Verein   FV Ramstein
Schwab Stefan neuer Verein   FV Ramstein
Meier Cristian neuer Verein   SV Grosssteinhausen
Evanoff Daniel neuer Verein   SC Stambach

Luftaufnahmen des Sportgeländes

vom SV Martinshöhe

Luftaufnahme Rasenplatz des SV Martinshöhe

Alte Bilder vom SV Martinshöhe

Wer alte Bilder vom SV M noch in seinem Besitz hat und diese zur Verfügung stellen könnte, bitte sich mit Herrn Müller Alois, Tel. Nr. 06372 / 3379 oder Email: almamue@t-online.de in Verbindung zu setzen.

Besten Dank im Voraus.

Bilder vom 90.-jährigen Jubiläum SV Martinshöhe vom 21.06.2013

SV Martinshöhe steigt in die Bezirksklasse Süd auf.

Vor ca. 500-600 Zuschauern besiegte der SV Martinshöhe  im zweiten Relegationsspiel die Gäste aus Münchweiler verdient mit 2 : 1 Toren. Gingen die Gäste bereits in der 3. Minute durch einen gut vorgetragenen Konter mit einm satten Schuss aus naher Distanz mit 1 : 0 Führung, so schlug der SVM eine Minute später nach schöner Vorarbeit von Daniel Berzel durch Schneider Andreas, s. Bild zurück.


Der SV Martinshöhe hatte danach mehr vom Spiel doch die massive Abwehr allen voran der Torhüter der Gäste meisterte einige gefährliche Schüsse auf sein Gehäuse. Durch eine schwere Verletzung eines Gästespielers ohne Fremdeinwirkung in der 35. Minute musste die Partie für ca. 30 Minuten unterbrochen werden bis der Spieler medizinisch versorgt wurde in ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

 

In der zweiten Hälfte erhöhte der SV M den Druck, doch waren die Gäste durch weite Bälle und Standards (Ecken oder Freistöße) stets gefährlich. In den letzten 15 Minuten hatte der SVM jedoch wieder Möglichkeiten zur erneuten Führung, 70. Minute Berzel Daniel, 75. Minute Schneider Andreas, doch reagierte der Schlussmann von FC Münchweiler hervorragend.

 

Die Entscheidung zugunsten des SV Martinshöhe fiel 5 Minuten vor Schluss der Partie. Eingeleitet durch einen klugen Pass von Spielertrainer Jan Brödel auf den rechts startenden Daniel Berzel der mustergültig Schneider Andreas bediente und dieser zum viel umjubelten 2 : 1 für den Gastgeber einschoss.

 

Beim SV Martinshöhe kamen folgende Spieler zum Einsatz: Grigoli Björn, Kaiser Pascal (77.Min. Markus Plagemann), Lahaye Etienne, Stauch Florian, Kohlmayer Matthias (88. Min.Plagemann Christian), Brödel Jan, Basic Damir, Hansen Kai, Kaiser Johannes (87. Min. Vollmar Daniel), Schneider Andreas, Berzel Daniel.

 

Großer Jubel beim SV Martinshöhe nach dem Spiel